• Offener Singkreis •


Im Wald - im Zelt oder unter freiem Himmel- nehmen wir uns Zeit, nach innen zu lauschen. In unterstützender Atmosphäre kann sich die Stimme hier frei entfalten. 

Wir singen gemeinsam Mantras und einfache Gesänge, die leicht zu lernen sind. 

Hier sind alle willkommen, die Freude am Singen haben und die Verbindung von innerer Wahrnehmung und äußerer Natur beim intuitiven Singen vertiefen möchten.


• Begleitete Klangreise •


 

 Die Augen schließen, entspannen, freundliche Aufmerksamkeit nach innen richten. 

Getragen von archaischen Melodien und Rhythmen innere Landschaften erkunden. 

 

 
Damit die Reise losgehen kann, hat jedeR KursteilnehmerIn Gelegenheit, durch behutsame Anleitung in eine wache innere Aufmerksamkeit zu gelangen. Von dort aus kann sich beim Klang von Handpan, Rahmentrommel, griechischer Lyra und Stimme die eigene Seelenlandschaft zum Erkunden entfalten; in Form von inneren Bildern, Begegnungen, eigenen Melodien, Bewegungsimpulsen, Farben… 
Nach jeder Klangsequenz gibt es auch Zeit zum Einsammeln und Nachwirken des Erlebten. 
Auf offene Weise gebe ich Euch Anregungen zur Reflexion der Reisen. So kann auf intuitive Art den eigenen Wachstumsimpulsen nachgespürt werden, die in den inneren Wahrnehmungen liegen. 

 



 

• Pflanzen und ihre Lieder •

  Tauche mit mir ab in eine Welt der Geschichten, Mythen und Lieder.

   

Bedingt durch unsere moderne Lebensweise haben wir immer weniger Verbindung zur Natur, die uns umgibt.
Dabei waren Generationen von Menschen einst vertraut mit dem Lebensraum Wald und Wiese, kannten dessen Geheimnisse und Bedeutung.
Heute suchen wir wieder die Nähe zur Natur, die uns wie kaum etwas anderes Ruhe und Kraft schenken kann.

Auch Musik kann diese Kraft entfalten, uns berühren, Gefühle wecken.
 
Ich kombiniere in meiner Führung Musik und Natur, stelle verschiedene Bäume und Kräuter in deren Lebensraum vor. Dabei erläutere ich Mythisches sowie Wissenswertes über deren Verwendung in Heilkunde und Küche.
Zu jeder der Pflanzen singe ich ein Lied, teils aus eigener Feder, teils aus Pop- , Liedermacher- und Volksliedgut.
Die Musik baut so eine Brücke zur Welt der Pflanzen.
   
Natur zum Lernen, Fühlen und Erleben!

   
   

   


• Singen im Klang der Elemente •


 „Schläft ein Lied in allen Dingen
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen
triffst du nur das Zauberwort“
(Joseph von Eichendorff)

 
 

 Hier lade ich Euch ein zu einem besonderen Workshop in Wald und Wiese. 
Dieser Nachmittag ist den Kreisläufen der Erde gewidmet:
den Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser,
denen wir in verschiedenen landschaftlichen Erscheinungen direkt begegnen.

Auch in uns - im Körper, im Leben - spiegeln sich diese Kreisläufe der Natur.
Mit dem Singen ausgewählter Mantras und zum Klang der Trommel lernen wir Methoden kennen, die schon unsere Ahnen, die Germanen und Kelten nutzten, um ihren Lebensraum besser kennenzulernen.
Da unsere Vorfahren noch keine wissenschaftlichen Verfahren kannten, um sich Pflanzen, Tieren, Steinen, Landschaftsräumen anzunähern, hatten sie intuitive Wege, auf denen sich ihnen das Wesen der Natur offenbarte.

Eine meditative Art zu singen, verbunden mit bewusster Körperwahrnehmung führen uns zu einem intensivierten Naturerleben.
Dabei entsteht eine neue Sichtweise auf die Zusammenhänge äußerer und innerer Landschaften, und es entfaltet sich ein vertrauenvolles Lebensgefühl, das Heilprozesse in uns unterstützt.
   

   

„So müsset im Naturbetrachten
immer eins wie alles achten:
Nichts ist drinnen, nichts ist draußen,
denn was innen, das ist außen.“
(Johann- Wolfgang von Goethe)